65.000 Bürger wollen das Oberlandesgericht und die Generalstaatsanwaltschaft in Koblenz erhalten! Weitere Unterschriften des Wahlvolkes werden der Landesregierung übergeben.

65.000 Bürger wollen das Oberlandesgericht und die Generalstaatsanwaltschaft in Koblenz erhalten! Weitere Unterschriften des Wahlvolkes werden der Landesregierung übergeben.

Inzwischen haben mehr als 65.000 Bürgerinnen und Bürger sich nachdrücklich mit ihren Unterschriften für den Erhalt des Oberlandesgerichts und der Generalstaatsanwaltschaft in Koblenz ausgesprochen. Die bei Apotheken, Friseuren, Bäckereien, in Kommunalverwaltungen, auf Polizei- und Feuerwehrdienststellen, in Krankenhäusern, Gerichten und auch durch zahlreiche individuelle Sammelaktionen vieler Bürger zusammengetragenen Unterschriften werden von den Vertretern des Vereins Pro Justiz Rheinland e.V. in Mainz der Landesregierung übergeben werden. Der Verein hat inzwischen weit über 600 Mitglieder und repräsentiert quer durch alle Bevölkerungsgruppen relevante Teile des Wahlvolkes im Norden von Rheinland-Pfalz.
Dr. Eberhard Schulte-Wissermann und Dr. Peter Itzel werden für den Verein die Unterschriften am Montag, dem 17. Oktober 2011 um 14.00 Uhr in der Mainzer Staatskanzlei übergeben.
Dabei wird auch nochmals auf die zahlreichen und überzeugenden Argumente des Vereins, der Vertreter der Städte und Landkreise des Nordens, der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer, der Notare und Rechtsanwälte und der Gerichte zum Erhalt des Oberlandesgerichts und der Generalstaatsanwaltschaft in Koblenz hingewiesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.