WIR BLEIBEN ZUSAMMEN: PRO JUSTIZ RHEINLAND E.V. UND DIE BUCHHANDLUNG REUFFEL UNTERSTÜTZEN DIE EHRENAMTLICHEN TÄTIGKEITEN DER KOBLENZER TAFEL.

WIR BLEIBEN ZUSAMMEN: PRO JUSTIZ RHEINLAND E.V. UND DIE BUCHHANDLUNG REUFFEL UNTERSTÜTZEN DIE EHRENAMTLICHEN TÄTIGKEITEN DER KOBLENZER TAFEL.

Bei herrlichem Frühlingswetter trafen sich – bei und mit gehörigem räumlichen Abstand – mehrere Vertreter der Tafel Koblenz e.V., von Pro Justiz Rheinland e.V. und Herr Robert Duchstein von der Koblenzer Buchhandlung Reuffel (s. Foto).
Die beiden Vereine wie auch die Buchhandlung sind ganz unterschiedlich von der Pandemie be- und getroffen. Die mehr als 200 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Tafel versorgen bei 8 Ausgabestellen über 2500 Menschen in Not, unterstützen weitere Tafeln im Umkreis von Koblenz und müssen das nun aufwändig „in und mit Distanz“ erledigen. Dies bedeutet, die Tonnen von Lebensmittel einzusammeln, abzuholen, abzupacken, in Kisten bereit zu stellen oder sogar zum Teil auszufahren. Der Verein Pro Justiz Rheinland e.V. ist der Ansicht, dass dieses besondere Engagement dieser „Heldinnen und Helden“ der Tafel eine Anerkennung verdient, da die Ehrenamtler gerade auch für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft sorgen. So entstand die Idee, über den Vorsitzenden der Tafel, Herrn Bernd Neitzert, den Aktiven eine kleine Osterüberraschung zukommen zu lassen. Und hier kam die Buchhandlung Reuffel mit Herrn Robert Duchstein mit ins Boot. Pro Justiz konnte mit Hilfe der wirtschaftlich auch schwer getroffenen Buchhandlung 50 Buchgutscheine erwerben und übergab diese am Mittwoch, dem 8. April 2020 auf der Löhrstraße dem Vorsitzenden der Koblenzer Tafel (s. Foto). Herr Duchstein von der Buchhandlung legte jeweils noch eine Tafel (Schokolade) drauf. Damit konnte in einer sehr gelungenen Verbundlösung, zum Nutzen aller Beteiligten das Motto : „Wir bleiben zusammen“, praxisnah umgesetzt werden.
Selbst betroffen war und ist Pro Justiz – so der Vorsitzender Dr. Peter Itzel – dadurch, dass Veranstaltungen (zur Entwicklung des Rechtsstaates in Polen) und eine mehrtägige Tagung zum Staatshaftungsrecht abgesagt werden mußten. Auch die von IHK, HWK, der Stadt Koblenz und dem Landkreis MYK in den Vereinsvorstand entsandten Mitglieder sind zur Zeit ganz besonderen Belastungen (Beratung, Information, Unterstützung der Betriebe und der Bürger) ausgesetzt.
Dieses kleine Projekt (Osterbücher für Ehrenamtler) zeigt aber auch, wie mit überschaubarem Aufwand das Zusammenleben in Pandemie-Zeiten erleichtert und der gesellschaftliche Zusammenhalt – zum Nutzen aller – gestärkt werden kann.

Vertreter der Tafel Koblenz e.V., von Pro Justiz Rheinland e.V. und Herr Robert Duchstein von der Koblenzer Buchhandlung Reuffel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.